1200px-US-NLM-PubMed-Logo.svg

Weiterführende Informationen zur Endometriose-Forschung finden Sie in der Publikationsliste.

logo-possover@2x

Das weltweit erste Kompetenzzentrum für Neuropelveologie. Höchste Qualität bei der gynäkologischen Behandlung und bei zukunftsweisenden Methoden der speziellen Beckenchirurgie. Internationales Kompetenzzentrum mit Schweizer Qualität.

Endometriose-Forschung

Prof. Possover beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Grundlagenforschung und der klinischen Forschung im Bereich der Endometriose mit Schwerpunkt auf die schwersten Formen der Beckenendometriose mit Befall benachbarter Beckenorgane. (Blase, Harnleiter, Darm, Nervenbefall).

So hat er als erster schon vor mehr als 10 Jahren – damals noch als abstruse bzw. unnötige Massnahme bezeichnet – die Erhaltung der Blasen- und Darmnerven im Rahmen der laparoskopischen Chirurgie der Darmendometriose angemahnt. Seitdem hat diese Forderung immer mehr an Bedeutung und Interesse gewonnen – nicht zuletzt auch wegen des Drucks durch die Patientinnen selbst, die nach solchen Operationen nicht selten an Blasenentleerungsstörungen leiden.

Durch die Weiterentwicklung der Diagnostik und der operativen Behandlungsmethoden an den Beckennerven per Bauchspieglung – so entstand das neue Fachgebiet die Neuropelveologie – hat sich Prof. Possover mit der Therapie der Endometriose der Beckennerven, insbesondere des Ischias- und des Pudendusnervs als der Experte weltweit einen Namen gemacht.
So ist die Abteilung Neuropelveologie an der Klinik Hirslanden die Einzige weltweit die die operative Darstellung und Therapie befallener Beckennerven vornehmen kann.

Kontakt

  • Possover International Medical Center AG
    Klausstr. 4
    CH - 8008 Zürich / Schweiz
  • 0041 (0)44 520 36 00
  • 0041 (0)44 520 36 01